Abend der Archäologie im ALM mit Verabschiedung des ALM-Direktors

12. Juli 2018
-

 ABSCHIED MIT „NEUE ENTDECKUNGEN IN UND UM TRIER“

 

Nachdem Dr. Jörg Heiligmann seit 1993 als Museumsleiter und Direktor 25 Jahre sehr erfolgreich im Dienste des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg gewirkt hat, wird er im September 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Was liegt näher als ihm diesen „letzten“ Abend der Archäologie zu widmen.

Da Jörg Heiligmann ein ausgewiesener Forscher der provinzialrömischen Archäologie ist, kann dieser Abend nur im Zeichen der Römer stehen. Für den Festvortrag konnte Herr Dr. Marcus Reuter, der Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, gewonnen werden. Er wird über „ Neue Entdeckungen in und um Trier“ berichten. In diesem bunten Strauß römischen Lebens wird es um Julius Caesar und das älteste römische Militärlager in Deutschland gehen, die kuriose Fundgeschichte eines überlebensgroßen Portraits von Livia, der Gattin des Kaisers Augustus, aber auch um die spannende Frage, wann denn nun die Porta Nigra, das berühmte römische Stadttor von Augusta Treverorum, erbaut wurde. Haben Sie Teil an den laufenden Prospektionen eines Töpfereibezirks mit gigantischen Ausmaßen nördlich von Trier und erhaschen Sie einen ersten Blick auf noch unveröffentlichte Neufunde wie eine höchst qualitätvolle Bronzestatuette und einen Münzschatz aus 7.700 Münzen.

Stoßen Sie nach dem einen oder anderen Grußwort mit uns und zahlreichen Ehrengästen auf das Wohl von Jörg Heiligmann an und nutzen Sie die Möglichkeit, sich persönlich zu verabschieden.


Der Eintritt an diesem Abend ist frei!

Infos:

Start
12. Juli 2018
18.00 Uhr
Ende
21.00 Uhr
Ort
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz