Keine Artikel in dieser Ansicht.

Vortrag in Stettfeld: Der Norden wird römisch: die Entstehung der Provinzen Germania, Raetia und Britannia

13. März 2018
-

Es referiert Dr. Markus Scholz, Frankfurt.

Tam diu Germania vincitur – „so lange schon wird Germanien besiegt“, stellte der römische Historiker Tacitus am Beginn des 2. Jahrhunderts ernüchternd fest. Waren Roms Pläne Germanien zu erobern krachend gescheitert oder verfolgten die Kaiser an der langen Grenze zu den Germanen unterschiedliche Ziele? Wer wurde eigentlich erobert und wer lebte in den neu geschaffenen Provinzen? Die Archäologie gibt bemerkenswerte und teilweise überraschende Antworten. Der Vortrag behandelt die Epoche zwischen ca. 50 v. Chr. (Eroberung Galliens) und ca. 110 n. Chr. (Errichtung des Limes) an Rhein und oberer Donau.

Eintritt: 2.- €

 

 

Infos:

Start
13. März 2018
19.00 Uhr
Ende
20.30 Uhr
Veranstalter
Freundeskreis Römermuseum Stettfeld
Ort
Römerkeller (Stettfeld)